Section 1
Übersicht
Athen ist nicht nur das politische und kulturelle Zentrum Griechenlands, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für Segeltörns. Der Hafen der griechischen Hauptstadt liegt in einer geschützten Bucht am Saronischen Golf und er wurde für die Olympischen Spiele 2004 komplett renoviert und modernisiert. Es gibt eine große Zahl an Liegeplätzen und auch die Infrastruktur des Athener Hafens ist sehr gut.
  • Kalamaki

    Yachtcharter ab Kalamki/Athen

Der Saronische Golf ist ein Teil der Ägäis und verbindet praktisch die Peloponnes und die Region Attika miteinander. Wer von Athen aus segeln will, der kann eine wunderbare Inselwelt entdecken, denn jede der Inseln hat ihren eigenen, ganz besonderen Charme.

Den Peloponnes entdecken

Vom alten Hafen in Piräus aus geht die Fahrt durch eine ruhige See durch den Peloponnes. Entlang der schönen Halbinsel verlaufen viele abwechslungsreiche und schöne Routen für Segler, wie zum Beispiel ein Ausflug in den Argolischen Golf mit seinem herrlichen Landschaftsbild an der Küste. Es ist der Kontrast zwischen den schroffen Gebirgen mit ihren steil abfallenden Felsen, den fruchtbaren Tälern und den breiten weißen Stränden, die einen Segeltörn durch den Peloponnes so reizvoll macht. Die Küste ist felsig, aber es gibt viele attraktive Buchten, die zum Ankern, Schwimmen und Tauchen einladen. Auch um einen Ankerplatz für die Nacht muss sich keiner Gedanken machen, denn es gibt zahlreiche Liegeplätze zu günstigen Preisen und in einer immer wunderschönen Lage. Das Segeln im Peloponnes ist auch für Anfänger zu empfehlen, denn es gibt keine starken Winde und das macht es einfach, dieses Segelrevier zu befahren.

Schöne Häfen

Segeln vor den Toren Athens bietet auch immer die Möglichkeit, die vielleicht schönsten Häfen Griechenlands anzulaufen. Hierzu gehört neben Epidavros auch der Hafen von Chalki. In beiden Häfen finden Segler exzellente Marinas, urige Tavernen und auch Geschäfte, in denen Proviant und Segelzubehör gekauft werden kann. Ein Highlight ist der Hafen von Kalamaki, einem kleinen Fischerort mit den charakteristischen weißen Häusern mit blauen Dächern. Neben den Häfen sind auch die Buchten einen Ausflug wert. Das Wasser ist sauber, glasklar und hat in den Sommermonaten eine angenehme Temperatur von 24° Grad. Wer keinen Trubel möchte, der sollte sich eine der malerischen versteckten Buchten aussuchen, die ideal zum Erholen sind.