CM-Headline:

Yachtcharter Dalmatien

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Segelurlaub in Dalmatien – die perfekte Auszeit

Im Süden Kroatiens gelegen, erstreckt sich auf einer Länge von rund 400 Kilometern die Region Dalmatien an der Ostküste der Adria. Vom nördlichsten Zipfel der Insel Pag bis tief in den Süden hinein zur Bucht von Kotor fasziniert der Landstrich durch eine einzigartige Vielfalt. Rund 1.000 Inseln und Inselchen, malerische Buchten, historische Hafenstädte, Sand- und Kiesstrände sowie eine faszinierende Natur bilden das Herzstück Dalmatiens. Doch die Feriengäste erwartet noch viel mehr, denn das Hinterland lockt mit kulturhistorischen Hotspots, Naturparks so wie jeder Menge Gelegenheiten für unterschiedliche Outdoor-Aktionen. Und wer seine Aktivitäten auf das blaue und saubere Meer verlegen möchte, plant einen abwechslungsreichen Segeltörn oder erlebt die einzigartige Unterwasserwelt bei spannenden Tauchgängen.

Dalmatien – Kroatiens faszinierende Inselwelt

Dalmatien zählt zu einer der beliebtesten und bekanntesten Feriendestinationen der Adria. Vor allem Gäste, die das erste Mal in dieser Region ihren Urlaub verbringen, können sich dem einzigartigen mediterranen Flair nicht entziehen. Schon bei dem Gedanken an die etwa 1.000 vorgelagerten Eilande packt jeden Reisenden das Inselfieber. Für Familien mit Kindern und Sonnenhungrige ist die Insel Brač ein wahres El Dorado. Feiner, weißer Kies, kristallklares, blaues Meer und uralte Kiefernwälder, die bis ans Ufer reichen – so präsentiert sich einer der schönsten Strände Kroatiens auf der drittgrößten Insel des Landes. Idyllisch und ruhiger geht es in der einsamen Bucht am Murvica Beach zu. Ein idealer Ort zum Träumen und entspannen. Doch auch Wind- und Kitesurfer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn rund um das etwa 40 Kilometer lange Eiland herrschen optimale Windbedingungen für die Wassersportler.

Auf der Party-Insel Pag hingegen heißt es: Abfeiern bis zum Morgengrauen. Vor allem in der Küstenstadt Novalja und an der Promenade von Zrće pulsiert rund um die Uhr das Leben – gute Laune mit Blick auf das Meer. Für die Einheimischen ist jedoch Šolta die schönste Insel der Region Dalmatien. Hier geht es meist entspannt zu, ohne jedoch Langeweile zu verbreiten. Das kleine Dörfchen Maslinica, direkt am Hafen gelegen, ist für Gäste und Bewohner der Sehnsuchtsort schlechthin. Sieben vorgelagerte Inseln zählen ebenfalls zu Šolta, die mit einer stündlich verkehrenden Fähre schnell zu erreichen sind.

Reisende, die gerne einmal das beliebte Inselhopping erleben möchten, haben zudem umfangreiche Möglichkeiten. Schließlich gibt es in der Region Dalmatien unzählige Eilande, die einen Besuch wert sind. Zu den beliebtesten Zielen der Inselwelt zählen:

  • Vir
  • Pasmann
  • Murter
  • Ciovo
  • Hvar
  • Korcula
  • Ugljan

Das Segelrevier Dalmatien – perfektes Terrain für passionierte Skipper

Von April bis Oktober treffen sich im Segelrevier Dalmatien Segler aus aller Welt. Kein Wunder, denn hier herrschen die besten Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Törn. Nicht nur die traumhafte Inselwelt übt eine besondere Faszination aus. Auch die versteckten, einsamen Buchten, markante Felsen mit kargem Bewuchs, die sich majestätisch erheben und die nahezu unberührte Natur machen das Gebiet zu einer der beliebtesten Segel-Regionen überhaupt. Das Meer der scheinbar unendlichen Möglichkeiten stellt auch für unerfahrene Segelfreunde keine riesigen Herausforderungen dar. Einzig, der vor allem in der Vorsaison gefürchtete und unberechenbare Bora, ein plötzlich auftretender Fallwind, kann die Planungen schon einmal gehörig durcheinanderbringen und die Tour zu einer Herausforderung werden lassen. Doch glücklicherweise reihen sich schützende Buchten und Häfen sowie gut ausgebaute Marinas wie die Perlen an der Schnur aneinander. Zwischen den Küstenstädten Dubrovnik im Süden und Zadar im Norden gibt es immerhin 31 Marinas, die zumeist mit allem nur erdenklichen Komfort ausgestattet sind.

Für die Erkundung der süddalmatischen Inseln wie zum Beispiel Mljet, Polace, Korcula, Susac, Lastovo oder Peljesac ist der Hafen von Dubrovnik die perfekte Ausgangsstation. Bereits die Ausfahrt entlang der imposanten Dubrovnik-Brücke wird zu einem ersten Hotspot zum Auftakt des Törns. Im Reisegepäck der Crew sollten sich idealerweise zwei Wochen Zeit befinden, um entspannt und gemütlich die Exkursion nach zur Insel Korcula zu genießen – Inselhopping inklusive. Wer nur ein Woche Gelegenheit für den Törn hat, findet rund um die Gruppe der Elaphiten jede Menge winzige Inselchen, bevor die Segler in der vergleichbar riesigen Insel Mljet ankern.

Sommer, Sonne, Sand und Meer – Die Strände von Dalmatien

Rund 2.700 Sonnenstunden im Jahr, ein mediterranes Klima und die allgegenwärtige Adria – ohne Frage, sind dieses die besten Argumente für einen erholsamen Strandurlaub. Das Paradies für Badeurlauber, Wassersportbegeisterte, Sonnenhungrige und Familien mit Kindern bietet Abwechslung, Spannung und Erholung gleichermaßen für alle. Zu einem der beliebtesten Badeorte Europas wurde im Jahr 2017 der rund 500 Meter lange Feinkies-Strand Zlatni Rat gewählt. Das Wahrzeichen der Insel Brač ist tatsächlich einzigartig, denn unter dem Einfluss von Wellen und Meeresströmungen verändert sich seine Spitze und überrascht die Gäste mit stets neuen, hornartigen Formen. Die Schönheit des Strandes ist allerdings bekannt, sodass vor allem in der Hauptsaison mit einer Vielzahl von Besuchern zu rechnen ist.

Versteckt, etwas abseits gelegen und durch massive Felsen gut geschützt – so präsentiert sich der kleine aber feine Strand Stiviana auf der Insel Vis. Zu Fuß ist das etwa 30 Meter lange Areal etwa schwierig zu erreichen. Allerdings bringt ein Taxiboot einmal am Tag die Sonnenhungrigen zu dem entlegenen Strand. Abseits jeglichen Lärms und Trubels lässt es sich in dem kleinen Paradies herrlich entschleunigen.

Nur einen Katzensprung von der einzigartigen Altstadt Dubrovniks entfernt liegt der beliebteste Strand des Ortes, der Banje. Die lebendige Bade-Location ist vor allem bei Jugendlichen und Familien mit Kindern besonders beliebt, denn hier werden spannende und abwechslungsreiche Aktivitäten geboten. Tauchen, Schnitzeljagd, Beach-Volleyball stehen hier ebenso auf dem Programm wie eine spannende Bootstour zur nahegelegenen Insel Lokrum. Und wer nach einem interessanten Strandtag noch genügend Power hat, stürzt sich direkt nahtlos in das Nachtleben, das rund um den Strand Banje beste Partylaune garantiert.

Ob für Hundeliebhaber, Nudisten oder besonders anspruchsvolle Gäste – Dalmatien bietet noch zahlreiche weitere Strände, die ihre Gäste erwarten:

  • Salpunara auf der Insel Mljet
  • Sakarun auf der Insel Dugi Otok
  • Punta Rata in der Stadt Brela
  • Pasjača in dem Fischerort Konavle
  • Šunj auf der Insel Lopud
  • Raduča in der Stadt Primošten  

Ein Bummel durch die Altstädte von Dalmatien – Sehenswertes und Historisches

Auch wenn der Begriff „Perle der Adria“ leider etwas inflationär verwandt wird – auf die südlichste Stadt Dalmatiens, Dubrovnik, trifft die Bezeichnung sicherlich zu. Umgeben von einer mediterranen Landschaft und Inseln, erwartet die Besucher einer der schönsten Altstädte Europas. Der ehemals bedeutendste venezianische Handelshafen zählt längst schon zu den Top-Adressen in Kroatien. Dort, wo die größten Kreuzfahrtschiffe festmachen und die beeindruckenden Festungsanlagen als Wahrzeichen von Dubrovnik stehen, hat auch Hollywood die Stadt für sich entdeckt. Dubrovnik diente in vielen Folgen der mittlerweile legendären Serie „Games of Thrones“ als unverwechselbare Kulisse. Bei einem ausgedehnten Bummel durch die geschichtsträchtige Altstadt entlang der Stradun, der zentralen Meile Dubrovniks, pulsiert in den engen Gassen das Leben. Doch auch außergewöhnliche Attraktionen wie die Orlando Statue oder den Palast Spinoza, der Glockenturm sowie die Kirche St. Blasius beeindrucken durch ihre opulente Schönheit. Als wichtige Handelsstadt war Dubrovnik durch mehrere Festungen geschützt. Die historisch wertvollen Gemäuer sollten in jedem Fall in die Reisplanungen mit einbezogen werden:

  • Festung Lovrjenac, auf einem 37 m hohen Felsen in der westlichen Altstadt erbaut
  • Festung Minceta aus dem 14 Jahrhundert
  • Festung Bokar aus dem 15. Jahrhundert
  • Umrisse der Festung des St. Johann, heute Aquarium und Meeresmuseum

In Split, nach der Hauptstadt Zagreb, mit 210.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kroatiens, ist die langjährige Historie des Landes überall sichtbar. Die 1.700 Jahre alte Metropole im Herzen von Dalmatien bietet nahezu ein Feuerwerk historischer und architektonischer Attraktionen. Der alles überragende Diokletianpalast – seit dem Jahr 1979 ein Teil des UNESCO Weltkulturerbes – diente Kaiser Diokletian bereits im Jahr 295 n. Chr. als Residenz. Neben einer großen Anzahl an sakralen Bauwerken, wie die Kathedrale Sv Duje oder eines der Klöster Sv Frane, sollte ein Besuch der umwerfenden Plätze „Platz der Republik“ oder des „Trg. Gaja Bulata“ unbedingt auf dem Plan stehen. Und wer seinem Shoppingvergnügen nachgehen, kulinarische Vorlieben genießen oder dem Nachtleben frönen möchte, dem sei ein Aufenthalt auf der berühmten Meile, der Uferpromenade Riva in Split, ans Herz gelegt.

Weitere außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, kulturelle Highlights und unzählige architektonische Meisterwerke gibt es auch in den Downtowns von anderen Städten zu genießen:

  • ·Trogir
  • ·Zadar
  • ·Makarska
  • ·Korcula

Dalmatien und die traumhafte Natur – unberührte Schönheiten

Abseits der touristischen Hotspots, entfernt von Stränden und den lebendigen Städten bietet Dalmatien eine traumhafte Flora und Fauna. Gleich sieben gigantische Wasserfälle gibt es im Nationalpark Krka zu bestaunen. Zu den wichtigsten Kulturerben Kroatiens zählt das Franziskanerkloster auf der Insel Visovac, in dem eine Sammlung bedeutender archäologischer Fundstücke ausgestellt ist. Sehenswert sind auch die Ruinen von Burnum (ca. 42 n. Chr.), die als Zeitzeugen Spuren römischer Vergangenheit in Krka zu bewundern sind.

Ein absolutes Muss ist ein Rundgang durch den Nationalpark Kornati. Neben der wohl beeindruckendsten Inselwelt Europas sollte aber auch die Besichtigung weiterer Attraktionen nicht ausgespart werden. Dazu zählt die Festung Tureta aus dem 6. Jahrhundert, von der die Gäste mit einem unvergesslichen Blick auf den Inselarchipel der Kornaten belohnt werden. Einzigartig sind auch die Trockenmauern, die die Bewohner von einer zur anderen Insel errichtet haben.

Fazit

Ein Besuch der Region Dalmatien bleibt den Gästen sicherlich nachhaltig in Erinnerung. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist es, die den Reiz eines Urlaubs zwischen der Insel Pag und der Bucht von Kotor ausmacht. Wer einfach nur chillen und Sonne, Strand und Meer mit der Familie genießen möchte, findet ebenso seine Erfüllung wie Kulturinteressierte, Liebhaber kulinarischer Feinheiten, Partygänger, Segelfreunde und Wassersportler.

CM-Map:
AAA

Beliebte Häfen in Dalmatien

NODE-Teaser (D9):

Trogir

Image
Trogir

Wunderschön gelegen, mit einer malerischen Altstadt präsentiert sich Trogir als einer der reizvollsten Ausgangshäfen in Kroatien. Der Flughafen Split ist nur ca. 5 km entfernt von Trogir.

NODE-Teaser (D9):
NODE-Teaser (D9):

Zadar

Image
Zadar

Aufgrund seiner direkten Lage am Meer verfügt Zadar über einen großen Hafen, der auch Segel- und Motorbooten jeder Größe für die Yachtcharter Platz und Schutz bietet.

AAA

Yachten in Dalmatien

CM-iFrame: