CM-Headline:

Yachtcharter Malta

CM-Image:
Image
Malta Ankerbucht
CM-Text:

Malta ist ein Inselstaat südlich von Sizilien. Das Klima ist ausgesprochen angenehm, die Sommer sind warm, aber nicht zu heiß, es herrscht ein sehr angenehmes Seeklima vor. Malta ist eine ehemalige britische Kolonie, daher wir neben Maltesisch auch Englisch gesprochen.

Malta ist nicht gerade eines der bekanntesten Ziele für Segler. Wenn man Chartercrews nach Ihren Lieblingszielen im Mittelmeer fragt, so bekommt man die zu erwartenden Antworten "Kroatien, Türkei, Griechenland, Sardinien...".  Es wird kaum Malta dabei sein - zu Unrecht! Malta bietet den Seglern ein sehr abwechslungsreiches Revier in einem prima Klima.

Nicht umsonst wurde Malta häufig als Kulisse für imposante Filmaufnahmen gewählt. Die Liste der Filme, die auf Malta oder zumindest teilweise auf einer der Inseln des Maltesischen Archipels gedreht worden, ist lang. In dieser Umgebung mit den wunderschönen Küsten, den einladenden Orten und dem herrlichen Wasser lässt es sich auch gut Segeln!

Warum also nicht mal nach Malta? Wir beraten Sie gern, die Crew vor Ort ist sehr hilfsbereit, die Schiffe sind in einem Top-Zustand und der Flughafen von Valletta ist nur einen Katzensprung vom Hafen entfernt.

AAA

Segelrevier Malta

CM-Text-Image:
Image
Kalkara

Kalkara

Kalkara oder Birgu, wie die Malteser ihre Hafenstadt nennen, liegt an der nordöstlichen Küste der Insel Malta. Kalkara ist eine der drei Städte, die auf einer Halbinsel liegen, die keilförmig ins Mittelmeer reicht, und genau gegenüber liegt Valletta, die Hauptstadt Maltas. Kalkara war einst ein kleines Fischerdorf das erst zur Stadt wurde, als im Jahre 1528 Mönche des Dominikanerordens dort eine kleine Kirche bauten. Vier Jahre später kamen die Johanniter nach Kalkara und fanden dort einen strategisch günstigen Hafen. Sie bauten ebenfalls eine Kirche, aber auch Herbergen und ein Hospital. Als die Türken 1565 Malta überfallen wollten, hielt Kalkara stand und wird seitdem die Siegreiche genannt.

Die Grand Harbour Marina in Kalkara

Die Marina von Kalkara gehört zu den schönsten Häfen im Mittelmeer, denn die Kulisse für den Hafen bilden die Mauern der mittelalterlichen Festungsanlagen, die Malta einst zum Sieg über die Türken verholfen haben. Die Marina selbst ist sehr modern, sie hat 285 Liegeplätze und liegt gut geschützt und das in allen Windrichtungen. Die Marina hat sehr saubere sanitäre Anlagen, es gibt ein gutes Restaurant, eine kleine Bar und an jedem Steg befindet sich ein Anschluss für Wasser und auch für Strom.

CM-Text:

Die besten Törns

Malta und Gozo zu umsegeln, ist von Kalkara aus eine sehr gute Idee, und wenn es um einen attraktiven Ankerplatz geht, dann ist die St. Julien´s Bay ein schönes Ziel. Für alle, die romantisch sind, ist die kleine malerische Insel Comino perfekt. Die Insel zwischen Malta und Gozo bietet einen sicheren Ankerplatz und wer gerne schwimmt und schnorchelt, der sollte die Gelegenheit nutzen und ins angenehm warme Wasser springen. Auch Mġarr ix-Xini ist bei Seglern sehr beliebt, denn diese Bucht auf der südlichen Seite von Gozo ist wie ein Fjord geschnitten und wird von schroffen steilen Felswänden eingerahmt. An der westlichen Seite Gozos liegt die Dwejra Bay, eine fast runde Bucht, die als Ankerplatz eine gute Wahl ist. Wenn Sie in nördlicher Richtung segeln, dann kommen Sie nach Marsalforn, einem kleinen sehr idyllisch gelegenen Ferien- und Fischerdorf auf Gozo, das für seine wunderschöne Bucht bekannt ist. Hier laden besonders die gemütlichen Restaurants am Hafen zum Verweilen ein.

 

CM-Map:
AAA

Häfen

NODE-Teaser (D9):

Kalkara

Image
Kalkara

Die Marina von Kalkara gehört zu den schönsten Häfen im Mittelmeer, denn die Kulisse für den Hafen bilden die Mauern der mittelalterlichen Festungsanlagen, die Malta einst zum Sieg über die Türken verholfen haben.

AAA

Freie Yachten auf Malta

CM-iFrame: