Section 1
Übersicht
Olbia ist das Tor zur Costa Smeralda. Die Stadt hat einen internationalen Flughafen und von hier aus ist es bis zu den schönsten Segelrevieren nicht weit.

Yachtcharter Olbia

Eine harmonische Küstenstadt im Nordosten Sardiniens, mit einer Bevölkerung von 50.035 Einwohnern, bietet ein unvergessliches Erlebnis. Das idyllische Städtchen hat sich über die Jahre noch das urige Flair einer Hafenstadt bewahrt und lädt in kleinen Gassen mit alten Lädchen zum Schlendern und Träumen ein. Mit einem exklusiven Yachthafen bietet Olbia einen absoluten Geheimtipp für einen abwechslungsreichen Urlaub. Die Geschichte der Küstenstadt zieht sich bis in die Zeit vor Christus und diente seit je her den Reichen und Monarchen als Anlegeplatz für ihre prunkvollen Schiffe. Heute bietet der Yachthafen in Olbia über 200 Anlegeplätze für Luxusyachten mit einer Länge von bis zu 60 Metern.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

San Simplicio in Olbia

Das ursprünglich für Gerichtssitzungen erbaute Gebäude (Basilika) bietet heute ein romantisches Flair inmitten der verträumten Hafenstadt. Außerhalb der Stadtmauern haben Touristen so die Möglichkeit, den Charme des 12. Jahrhunderts hautnah zu erleben. Hier spürt man den historischen Werdegang der Stadt.

Gigantengrab

Ein sehr mysteriöser Name, der den Monumenten auf Sardinien jedoch alle Ehre macht. Die gigantischen Steingebilde geben Aufschlüsse über die unterschiedlichen Kulturen, die im Laufe der Zeit auf Sardinien beheimatet waren. In manchen von ihnen sind sogar noch kleine Eingänge zu den gigantischen Megalithanlagen vorhanden.

Nationalpark La-Maddalena-Archipel

Mit einer Fläche von 201,5 km² erstreckt sich der Nationalpark über die großen Inselgruppen Sardiniens und bietet atemberaubende Einblicke in die Schönheit des Archipels. Als Schutzgebiet gegründet zieht der Nationalpark heute mehrere tausend Besucher jährlich an, die das idyllische Paradies mit seinen weißen Stränden und dem Azurblauen Wasser erleben wollen.

Aquädukt Sa Rughitulla

Was einst als Wasserversorgungsvorrichtung galt, kann heute von den Touristen nördlich des Zentrums begutachtet werden. Wovon heute noch knapp 50 Meter übrig sind, erstreckte sich im 2. Jahrhundert n. Chr. Über eine Strecke von circa sieben Kilometer und war eine der wichtigsten Wasserquellen der damaligen Zeit.

Segeln und staunen

Der Yachthafen von Olbia ist ein wahres Prachtstück. Die gigantischen Luxusyachten von russischen Zaren sind auf jeden Fall einen Blick wert. Währen die prunkvollen Yachten in den warmen Monaten vor Anker liegen, können Touristen sich mit einem Segelboot den grandiosen Ausblick auf den Yachthafen und die luxuriöse Promenade verschaffen. Entlang des Strandes finden sich zahlreiche Appartements, die den hohen Lifestyle der Küstenstadt untermalen.

Fazit

Die Kombination aus modernen Bauten und dem urigen Stil der Innenstadt machen Olbia zu einem wahren Highlight auf Sardinien. Unvergessliche Momente in dem prachtvollen Yachthafen runden den Yachtcharter-Urlaub in der kleinen Küstenstadt ab, nachdem man den Charme der historischen Innenstadt erlebt hat. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in und rund um Olbia geben Einblicke in ein Stück Zeitgeschichte, wobei auch das romantische Flair der vergangenen Zeit wundervoll eingefangen werden kann. Wer sich also einen Urlaub in einer kleinen charmanten Hafenstadt vorstellt, macht mit einem Trip nach Olbia definitiv nichts falsch.