CM-Headline:

Yachtcharter Portisco

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Die italienische Marina Portisco liegt nordöstlich auf Sardinien neben der Stadt Olbia, an der bekannten Costa Smeralda.

Die Costa Smeralda gehört zu den schönsten Küsten am Mittelmeer und wenn Sie mit dem Segelboot vor der Smaragdküste unterwegs sind, dann sollten Sie unbedingt auch den Hafen von Portisco anlaufen. Portisco liegt im nördlichen Teil der grünen Küste vor Sardinien und es lohnt sich, die kleine hübsche Stadt einmal anzuschauen. Aber nicht nur Portisco selbst ist schön, von dort aus können Sie auch viele tolle Yachtcharter-Törns entlang der Costa Smeralda machen.

Die Marina di Portisco

Die moderne Marina von Portisco bietet Platz für 589 Schiffe und ist mit allem ausgestattet, was Segler brauchen. Die sanitären Anlagen sind sehr sauber, es gibt kleine nette Cafés und auch gute Restaurants, eine Tankstelle und auch eine Segelschule. Im Supermarkt kann alles gekauft werden, was die Crew für einen längeren Törn braucht, und da der Hafen sehr geschützt liegt, sind die Schiffe immer sicher.

Die grüne Smaragdküste

Es war Prinz Karim Aga Khan, der die Schönheit des Küstenstreifens vor Sardinien entdeckte und ihr aufgrund der intensiven grünen Vegetation den Namen Costa Smeralda, die Smaragdküste gab. Bis vor wenigen Jahren war die grüne Küste noch den Reichen und Schönen dieser Welt vorbehalten, heute sind dort auch viele Hobbysegler zu finden. Das Maddalena-Archipel mit der kleinen Hafenstadt Cala Gavetta sollte immer auf der Liste der Törns stehen, die Sie vor der sardischen Küste machen. Cala Gavetta ist ein bunter quirliger Ort und am Abend eine sehr gute Adresse, wenn Sie ausgehen und ein wenig bummeln möchten.

Bonifacio und Porto-Vecchio

Alte Gassen mit schönen Häusern und eine moderne Marina erwarten Sie bei einem Törn nach Bonifacio auf Korsika. Es ist die verträumte Altstadt, die die kleine Hafenstadt so sehenswert macht und wenn Sie gerne gut essen, dann sind die Restaurants von Bonifacio nur zu empfehlen. Von Bonifacio aus ist es nicht allzu weit bis nach Porto-Vecchio, dem wohl bekanntesten Hafen an der Südküste Korsikas. Die Hafenpromenade ist ideal für einen abendlichen Spaziergang und wenn Sie am Morgen weiter segeln, dann sollte die Insel Lavezzi Ihr Ziel sein. Die Insel ist auf den ersten Blick schroff und ein wenig herb, aber die Buchten sind fantastisch und perfekt zum Schwimmen und Tauchen.

Der einfachste Weg nach Portisco führt sicher über den Flughafen Olbia, keine 20 Minuten entfernt vom Hafen. Nach Olbia fliegen sehr viele Linien, es ist ein recht großer internationaler Airport. Ebenfalls möglich ist die Anreise mit dem Pkw mit einer Fähre vom italienischen Festland (von Livorno oder von Civitavecchia) aus nach Olbia. Das dauert natürlich seine Zeit, aber hier kann ja auch der Weg das Ziel sein. Wer möchte, kann auch von Korsoka aus mit der Fähre übersetzen, es gibt eine Verbindung mehrmals täglich von Bonifacio nach Santa Teresa di Gallura.

Die Koordinaten der Marina di Portisco: 41° 01,93´ N  09° 31,56` E

Die Marina di Portisco verfügt über ein großes Dienstleistungs- und Serviceangebot. Es gibt auf der Marina di Portisco mehrere Cafes und Restaurants, eine Tankstelle für Yachten, einen Supermarkt, einen Bäckereishop, Behälter zur Entsorgung von Müll, mehrere sanitäre Anlagen mit Duschen, Reparaturwerkstätten für Yachten, ein Tauchcenter, mehrere Segelschulen, eine Autovermietung, Sportmöglichkeiten, natürlich auch Internetanschluss und vieles andere mehr .

CM-Sailigmap:
CM-Map:
AAA

Marina

Marina Cala Dei Sardi

Image
Marina Cala dei Sardi
Die Marina Cala Dei Sardi ist eine kleine aber feine Marina direkt neben dem Hafen von Portisco.

Marina di Portisco

Image
Marina di Portisco
Die Marina di Portisco ist der wohl bekannteste Ausgangshafen für Charteryachten auf Sardinien und verfügt über 580 Liegeplätze für Yachten bis zu einer Länge von 90 Metern.
AAA

Weitere Orte in der Region

NODE-Teaser (D9):

Olbia

Image
Olbia

Olbia ist das Tor zur Costa Smeralda. Die Stadt hat einen internationalen Flughafen und von hier aus ist es bis zu den schönsten Segelrevieren nicht weit.

NODE-Teaser (D9):

La Maddalena

Image
 La Maddalena

Der Hafen von La Maddalena (Cala Gavetta) liegt im Nordosten Sardiniens im berühmten La-Maddalena-Archipel...zauberhaft. Die Inselgruppe vor der Nordküste Sardiniens ist eines der bekanntesten Segelreviere in Europa.

NODE-Teaser (D9):

Porto Rotondo

Image
Porto Rotondo

Extravagante Eleganz, Luxus und ein wunderschönes Segelrevier: So lässt sich der Standort Porto Rotondo recht gut zusammenfassen.