CM-Headline:

Yachtcharter Porto Rotondo

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Porto Rotondo auf Sardinien: Zwischen Luxus, Charteryacht und paradiesischem Gewässer

Der kleine und malerisch gelegene Ort liegt auf Sardinien. Die Bedingungen für einen wunderbaren Segeltörn sind dort ideal. Warum das so ist, wo Porto Rotondo genau liegt und welche Törns Sie unternehmen können, das alles erfahren Sie im Folgenden.

Lage und Wetter von Porto Rotondo

Sardinien liegt vor der italienischen Westküste und ist die italienische Insel, die am weitesten vom Festland entfernt ist. Außerdem ist sie auch die größte Insel Italiens. Im Mittelmeer gelegen, verfügt Sardinien über eine Küste von fast 2.000 Kilometern Länge - und einer traumhaften Schönheit. Länge Sandstrände und raue Klippen wechseln sich ab, im Landesinneren der Insel finden Sie viele bergige Landschaften mit herrlichen Wanderwegen. In der schroffen Landschaft von Sardinien können Sie zudem tausende Nuraghen finden. Dabei handelt es sich um bienenstockförmige Steinruinen, die aus der Bronzezeit stammen. Sehr geheimnisvoll und geschichtsträchtig.

Porto Rotondo liegt an der Nordküste von Sardinien. Der Ort gehört zu dem Teil Sardiniens, welcher an der Costa Smeralda liegt, die für ihre besondere Schönheit bekannt ist. Diese Schönheit ist auf die Landschaft zurückzuführen, aber auch auf das Meer. Seinen Namen hat die Küste nämlich von der Farbe des Wassers, die smaragdähnlich ist. Von Porto Rotondo aus ist das Maddalena-Archipel vor Sardinien mit Charteryacht (-en) schnell zu erreichen. Hier finden sich zahlreiche kleine Inseln, paradiesische Sandstrände und viele einsame Buchten, die es mit dem Segelboot zu entdecken gibt. Die Ostküste Sardiniens ist von Porto Rotondo aus ebenfalls schnell zu erreichen. Genauere Routen für spannende Segeltörns finden Sie im Folgenden.

Das Klima rund um Porto Rotondo ist mediterran. Das bedeutet, dass die Temperaturen ganzjährlich zwischen 23 und 30 Grad Celsius liegen. Auch im Winter bleibt es mild. Die besten Monate zum Segeln finden sich von Mai bis Oktober. Über das Jahr hinweg können Sie dabei mit verschiedenen Winden rechnen. Die Winde Levante, Tramontana, Greco, Scirocco, Libeccio, Ponente und Mistral sind allesamt Klassiker im Segelrevier Sardinien. Dabei handelt es sich um Winde, die durchaus Navigationsgeschick und nautische Erfahrung erfordern. Allerdings ist die Region auch nicht als enorm schweres Segelgebiet einzuschätzen.

Porto Rotondo: Sehenswürdigkeiten, Hafen und Yachtcharter

Porto Rotondo ist von einer extravaganten Eleganz geprägt, welche für sardinische Küstenstädte durchaus außergewöhnlich ist. Der Ort wird von der High Society geschätzt und kann mit einer ganzen Menge Luxus überzeugen. Den Charme einer malerischen Gemeinde direkt an der Costa Smeralda verliert Porto Rotondo dabei aber nicht. Deutlich wird der Luxus vor allem im Yachthafen, in dem viele beeindruckende Luxusyachten liegen. Wenn Sie sich in eines der gemütlichen Cafés am Hafen setzen, dann können Sie einiges beobachten. Ein gewisses Jetset-Flair inklusive. In dem modernen Hafen befindet sich auch Yachtcharter Porto Rotondo. Von hier aus können Sie also viele spannende und entspannende Segeltörns im Segelrevier Sardinien - und darüber hinaus - starten.

Vor und nach einem Segeltörn - oder bei einer abendlichen Rückkehr in den Hafen - können Sie die schicken Bars, edlen Restaurants und exklusiven Boutiquen kennenlernen. Bei einem Bummel durch die kleine Stadt bleiben kaum Wünsche offen. Starten können Sie einen solchen auf dem Piazza San Marco, dem größten Platz von Porto Rotondo. Ganz in der Nähe liegt die Kirche von San Lorenzo, die eine großartige Sehenswürdigkeit darstellt. Sie wurde erst im Jahr 2009 fertiggestellt und beeindruckt mit einem sehr kunstvoll eingerichteten Innenraum. Auch das Amphitheater ist noch recht modern und jung. Es wurde im Jahr 1995 eröffnet. Hier können Sie Konzerten, Aufführungen oder anderen Events beiwohnen. Das Gebäude ist an die Antike angelehnt. Der Bau aus Granit ist eindrucksvoll und vereint Moderne und Antike.

Neben einem kulturellen Rundgang finden Sie in und um Porto Rotondo vor allem zahlreiche Traumstrände. Der Strand Spiaggia Ira war eins der liebste Strand von Ira von Fürstenberg, eine Ikone der High Society. Der Strand mit weißem und feinsandigen Sand ist auch nach ihr benannt. Auch die Strände Spiaggia di Cala Razza di Juncu, Spiaggia di Rena Bianca bei Portisco und Spiaggio die Sassi sind paradiesisch gelegen und laden nur so ein, um in das Mittelmeer zu springen.

Routen für Segeltörns rund um Porto Rotondo

Gerade im Sommer sind die Traumstrände von Porto Rotondo zu gewissen Tageszeiten durchaus hoch frequentiert. In diesen Zeiten lohnt es sich, mit dem Segelboot hinauszufahren und einen der vielen fast verlassenen Sandstrände in kleineren Buchten anzusteuern. Eine Möglichkeit ist es auch, in das Maddalena-Archipel zu segeln - einer traumhaften Inselwelt vor Porto Rotondo. Hier findet sich ein Paradies für Schnorchler und Taucher, die Unterwasserwelt ist lebendig und wunderschön. Auch die Artenvielfalt ist beeindruckend. Zudem finden sich zahlreiche Sandstrände auf den vielen kleinen Inseln. Hervorzuheben ist der Spiaggia di Mortorio auf der Insel Mortorio. Dieser ist in der Regel nicht überlaufen und bietet einen wunderbaren Gang in türkisfarbenes Wasser. Auf dem Weg zum Maddalena-Archipel kommen Sie an Porto Cervo vorbei, einem Urlaubsspot für die "Schönen und Reichen", wie man auf Sardinien sagt. Auf dem Weg nach Norden fahren Sie außerdem am Capo Ferro vorbei, einem Leuchtturm, der bereits seit dem Jahr 1861 aktiv ist. Die Bucht Poltu Quatu, die sehr tief eingeschnitten ist, stellt ebenfalls ein Highlight dar.

Von Porto Rotondo auch können Sie mit Charteryacht (-en) auch die Südostküste von Sardinien entlangsegeln. Bei einem solchen Segeltörn können Sie herrliche Tagestrips im Segelrevier Sardinien planen, bei denen Sie immer wieder in anderen Häfen übernachten. Auf dem Weg die Südostküste hinab, gibt es jede Menge Highlight. In Richtung Olbia liegen zunächst der Golf von Aranci, der Capo Figari und die Isola Tavolara auf dem Weg. Wer einen ruhigen Sandstrand sucht, der wird an der Küste des Capo Figari mit dem Cala Moresca fündig. Blick auf die Isola di Figarolo ist hier inklusive. Im Golf von Aranci befindet sich mit dem Spiaggio Bianca ein traumhafter Strand mit weißem Sand. Hier finden Windsurfer gute Bedingungen vor. Ein echtes Highlight ist auf dieser Route auch das Meeresschutzgebiet Tavolara - Punta Coda Cavallo. Auf der Isola Tavolara können Sie zu Tauch- oder Schnorchelabenteuern starten. Vor Ort gibt es ein Tauchcenter. Der Hafen Porto Ottiolu ist für Segler und Seglerinnen ein Must See, ein wunderschöner Hafen.

Der Ausgangspunkt Yachtcharter Porto Rotondo eignet sich auch ideal für einen Segeltörn in Richtung Korsika. Die französische Insel liegt nicht weit entfernt im Norden von Porto Rotondo und bietet, genau wie Sardinien, zahlreiche schöne Küstenorte und Marinas. Eine Umsegelung von Korsika kann daher ähnlich attraktiv sein, wie es eine Umsegelung um Sardinien ist, die natürlich auch vom Yachtcharter Porto Rotondo aus ideal zu meistern ist. Allerdings sollte Ihnen klar sein, dass die sardischen Gewässer - und auch die Gewässer um Korsika, durchaus navigatorische Kenntnisse erfordern. Gefahren sind Untiefen und versteckte Riffe, weswegen Achtsamkeit gefragt ist. Um diese zu behalten, empfehlen sich rund um Porto Rotondo vor allem kleinere Törns. Es gibt ohnehin an jeder Ecke etwas zu entdecken.

CM-Map:
AAA

Marina

Marina di Porto Rotondo

Image
Porto Rotondo
Die moderne großzügige Marina Porto Rotondo verfügt über ca. 640 Liegeplätze für Yachten bis zu 35m Länge mit Strom und Wasseranschluss, bei einer Wassertiefe von bis zu 5m im Hafenbecken.
AAA

Weitere Orte in der Region

NODE-Teaser (D9):

Olbia

Image
Olbia

Olbia ist das Tor zur Costa Smeralda. Die Stadt hat einen internationalen Flughafen und von hier aus ist es bis zu den schönsten Segelrevieren nicht weit.

NODE-Teaser (D9):

Portisco

Image
Portisco

Die italienische Marina Portisco liegt nordöstlich auf Sardinien neben der Stadt Olbia, an der bekannten Costa Smeralda.

NODE-Teaser (D9):

Poltu Quatu

Image
Poltu Quatu

In den 80er Jahren wurde das Ferienresort "Baia Sardinia" errichtet. In dem Zuge entstand auch die nette Marina vor dme 5-Sterne-Hotel