CM-Headline:

Yachtcharter Sizilien

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Kalabrien, Stromboli und Sizilien - magische Orte und zweifelhafte Berühmtheiten. Süditalien ist aber auch: Unglaubliche Natur, sehr freundliche Menschen und schöne Häfen

Segeln im Süden von Italien

Wenn vom südlichen Italien die Rede ist, geht der Blick auf jeden Fall Richtung Sizilien. Sie ist die größte Insel im Mittelmeer und bietet sich als Ausgangspunkt für Segelreisen mit einigen wunderschönen Marinas an. Darüber hinaus ist sie auch wegen der landschaftlichen Schönheit bekannt. Die Region Italien Süd besteht aber nicht nur aus Sizilien, auch die Stiefelspitze kann der Start für Ihren aufregenden Segeltörn sein.

Smaragdgrünes Wasser und herrliche Küstenlinien

Im Süden von Italien, da wo die Stiefelspitze die Insel Sizilien zu berühren scheint, ist ein Segeltörn besonders erlebnisreich. Das smaragdgrüne Wasser lockt förmlich zum Eintauchen. Wenn Sie mit Ihrem Segelboot oder Katamaran an einer der herrlichen Buchten ankern, sollten Sie es nicht versäumen, einen Schnorchel Ausflug zu machen. Er ist eine tolle Abwechslung zur herrlichen Landschaft, die sich vor Ihren Augen ausbreitet. Genießen Sie bei herrlichem Sonnenschein, den Ätna im Blick zu haben. Freuen Sie sich auf interessante Ausflugsziele an Land, es gibt eine Vielzahl davon. Je nachdem, ob Sie von Palermo aus starten oder aus dem Hafen von Milazzo, warten die Agädischen oder die Äolischen Inseln auf Ihren Besuch.

Abwechslungsreich und genussvoll – Segelurlaub im Süden von Italien

Nicht nur das Segeln entlang der Küstenabschnitte von Sizilien, oder durch die vorgenannten Inselwelten zählen zum Segelrevier Italien Süd. Die Straße von Sizilien liegt unweit entfernt und führt zu ebenso interessanten Regionen wie die Reise in das Tyrrhenische Meer. Besuchen Sie den Golf von Neapel, die Inseln Capri, Ischia oder auch die Küstenlinien von Sardinien. Kultur und Geschichte sind in Italien ebenso überall präsent, wie zum Beispiel in Griechenland oder an den Küsten der Türkei. Es gibt viele Zielgebiete, die Sie auf einer Segelreise durch das Mittelmeer ansteuern können. Kleine Häfen, Fischerdörfer oder einsame Buchten mit verwunschenen Stränden, für jeden ist das Passende dabei. Vielleicht ankern Sie auch über Nacht und statten einer urigen Taverne einen Besuch ab? Einen herrlich duftenden Wein und den einen oder anderen landestypischen Leckerbissen werden Sie mit Sicherheit finden, die Italiener sind gastfreundliche Menschen.

CM-Map:
AAA

Beliebte Häfen auf Sizilien

NODE-Teaser (D9):

Capo d´Orlando

Image
Capo d´Orlando auf Sizilien

Die italienische Stadt liegt in der Region Sizilien und mit ihren rund 13.295 Einwohnern und liegt an ihrem gleichnamigen Kap.

NODE-Teaser (D9):

Milazzo

Image
Milazzo

Milazzo in der Provinz Messina ist einer der attraktivsten Häfen an der Küste Siziliens. Von Milazzo aus fahren die Fährschiffe zu den Liparischen Inseln.

NODE-Teaser (D9):

Palermo

Image
Palermo

Die sizilianische Hauptstadt Palermo gilt als eine der faszinierendsten Städte der Welt. In kaum einer anderen Stadt sind die Gegensätze zwischen Arm und Reich, Vergangenheit und Gegenwart so groß wie in Palermo.

NODE-Teaser (D9):

Portorosa

Image
Portorosa

Portorosa gehört zu den Hotspots an der sizilianischen Küste. Die kleine malerische Stadt an der Nordostküste Siziliens ist ca. eine Stunde von Messina entfernt.

NODE-Teaser (D9):

Trapani

Image
Trapani

Trapani ist ein großer Fähr- und Yachthafen an der Westküste Siziliens.

AAA

Freie Yachten auf Sizilien

CM-iFrame: