CM-Headline:

Yachtcharter Mallorca

CM-Image-Slider:
CM-Text:

"Die Insel der Deutschen", so wird Mallorca immer mal wieder gerne genannt. Tatsächlich ist der Name nicht ganz abwegig, immerhin finden in jedem Jahr rund eine Million deutsche Touristen den Weg auf die Insel im Mittelmeer. Doch vom Wasser aus sehen sie nur wenige von ihnen - und das, obwohl Mallorca ein absolutes Paradies für Segler und Seglerinnen ist!

CM-Headline:

Segelrevier Mallorca

CM-Text-Image:
Image
Mallorca Yachtcharter

Mit mehr als 550 Kilometern Küstenlinie bietet die größte der balearischen Inseln mehrere großartige Segelreviere, die mit tollen Bedingungen und vor allem auch atemberaubenden Ausblicken gesegnet sind. Sie können traumhafte Törns mit einer Yachtcharter auf Mallorca wahrnehmen und die Insel von einer Seite erleben, von der sie kaum ein Tourist sonst kennt.

Wegen des angenehmen Klimas rund um die Insel ist das Segelrevier sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Segler und Seglerinnen bestens geeignet. Mallorca ist größer als die anderen balearischen Inseln Ibiza, Menorca, Formentera und Cabrera und ist wohl gleichzeitig auch die vielfältigste der Inseln.

CM-Headline:

Die Schönheit der Balearen

CM-Text-Image:
Image
Yachtcharter Mallorca - Puerto Soller

Es gibt viele Faktoren, welche Mallorca zu einem ganz besonderen Gebiet zum Segeln machen. Einer davon ist zweifellos die Schönheit der Balearen an sich. Die Nähe zu einigen traumhaften anderen Inseln ist für einen Törn enorm attraktiv. Hierbei ist Ibiza sicherlich hervorzuheben, denn die Nachbarinsel von Mallorca hat landschaftlich ähnlich viel zu bieten, wie es bei Mallorca selbst der Fall ist. Spannend ist auch, dass auf Ibiza deutlich weniger Charteryachten zur Verfügung stehen. Wenn man also einen Törn rund um Ibiza plant, kann es trotzdem sinnvoll sein, den Trip von Mallorca aus zu starten.

Klar ist, dass nicht nur Ibiza eine Überfahrt wert ist. Die Insel Cabrera ist eine Naturschutzgebiet und liegt gerade einmal 4,5 Seemeilen von Mallorca entfernt. Sie ist nur 16 m² groß, bietet allerdings eine außergewöhnliche Natur. Wenn man auf der Insel übernachten möchte, dann muss man dies anmelden. Es lohnt sich, Cabrera ist definitiv ein Highlight des Segelreviers Mallorca.

Mallorca selbst hat sehr viel zu bieten:  Überall warten traumhafte Strände und Ankerbuchten um Mallorca. Alle paar Seemeilen kann man entweder großartige Badebuchten finden, oder verträumte Fischerdörfer entdecken.

CM-Headline:

Palma – Hauptstadt der Yachtcharter Mallorca

CM-Text-Image:
Image
Yachtcharter Mallorca - La Lonja Marina Charter

Der Dreh- und Angelpunkt von Mallorca ist die wunderschöne Hauptstadt Palma. In der größten Stadt der Insel befindet sich der Regierungssitze der Balearen. Die Universitätsstadt hat rund 420.000 Einwohner und macht ihrem Namen alle Ehre, denn Palmen und sonnige Strände sind in dieser praktisch überall zu entdecken.

Die Hauptstadt von Mallorca kann auch als Hauptstadt des Segelreviers gesehen werden. Die Nähe zum Flughafen und die große Anzahl an Liegeplätzen in und um Palma herum machen die Stadt zum Zentrum der Yachtcharter Mallorca.

CM-Headline:

Törns im Segelrevier Mallorca

CM-Text-Image:
Image
Ankerbucht auf Mallorca

Törns mit einer Segelyacht in Richtung Menorca, Cabrera und zu den anderen Inseln der Balearen stellen großartige Segel-Abenteuer dar. Doch es gibt im Segelrevier Mallorca noch viel mehr zu erleben. Fakt ist: Eine Umrundung der Insel bei einer Yachtcharter Mallorca kann sehr reizvoll sein, da diese so unglaublich vielfältig ist.

Ein Törn von der Hauptstadt Palma zum Puerto de Soller ist bei passenden Winden zu empfehlen. Dabei handelt es sich um einen geschützten Hafen an der Westküste der Insel. Dieser ist in der Region bedeutungsvoll, da es an der Westküste nicht so viele Ankerbuchten vor Mallorca gibt. Der Puerto de Soller ist da eine tolle Anlaufstelle, da die Westküste mit schroffen Klippen und dem Gebirge Tramontana eine eindrucksvolle Landschaft zu bieten hat. Im Hafen gibt es eine ganze Menge an gastronomischen Highlights. Außerdem ist der Puerto de Soller bekannt für den "Roten Blitz", eine Eisenbahnlinie. Wander-Ausflüge in die bergige Umgebung stellen eine tolle Abwechslung zum Segel-Alltag auf dem Boot dar.

Von Palma aus können Sie natürlich auch prima an die Ostküste starten. Ein traumhaftes Ziel ist dabei Porto Colom. Dieser Hafen stellt den größten Naturhafen dar, welchen Mallorca zu bieten hat. Er hat eine malerische Lage. 

Wie auch immer man sich entscheidet, fast überall gibt es schöne Ankerbuchten und nette Häfen.

AAA

Ausgangshäfen auf Mallorca

CM-Map:
NODE-Teaser (D9):

Alcudia

Image
Alcudia

Die nördliche Küste Mallorcas ist bei Seglern nicht nur wegen ihrer herrlichen Landschaft beliebt, es gibt auch einige attraktive Häfen an dieser Seite der Insel. Der größte Hafen im Norden von Mallorca ist der Hafen in der Bucht von Alcudia.

NODE-Teaser (D9):

Cala d´Or

Image
Cala d´Or

Aus dem spanischen übersetzt heißt Cala d'Or die goldene Bucht, und der Hafen an der südlichen Küste Mallorcas macht seinem Namen alle Ehre. Cala d'Or lockt mit vielen einsamen Buchten, schönen Stränden und historischen Sehenswürdigkeiten.

NODE-Teaser (D9):

Can Pastilla

Image
Can Pastilla

Can Pastilla ist ein bei Seglern sehr beliebter Hafen unweit von Palma de Mallorca, der Hauptstadt der größten Baleareninsel.

NODE-Teaser (D9):

Palma

Image
Palma de Mallorca

Mallorca ist die größte und auch die beliebteste Ferieninsel der Balearen, und auch wenn es ums Segeln geht, dann ist Mallorca eine der Topadressen im Mittelmeer. Wer die Insel mit dem Segelschiff erkunden möchte, der sollte in Palma starten

NODE-Teaser (D9):

Pollença

Image
Pollença

Die Bucht von Pollença gehört zu den schönsten und sichersten Segelrevieren auf Mallorca. Nicht umsonst sind dort besonders viele Segelschulen zu finden, denn die See vor Pollença ist ruhig und geschützt, die Winde sind leicht.

NODE-Teaser (D9):

Porto Colom

Image
Yachtcharter Porto Colom

Wenn es um einen landschaftlich schönen natürlichen Hafen auf der Insel Mallorca geht, dann kann nur der Hafen von Porto Colom gemeint sein. Für viele Segler, die regelmäßig nach Mallorca kommen, ist Porto Colom der schönste Hafen der Insel.

NODE-Teaser (D9):

Porto Petro

Image
Porto Petro

Porto Petro hat bei Seglern einen ausgezeichneten Namen. Der kleine Naturhafen im Südosten von Mallorca gehört zu den schönsten Ankerplätzen der Insel, es gibt günstige Liegeplätze und auch ein Landgang lohnt sich immer.

NODE-Teaser (D9):

Puerto Portals

Image
Puerto Portals

Mallorca hat 41 Yachthäfen, aber der Hafen von Puerto Portals ist mit Abstand der Edelste unter den Häfen.

AAA

Revierinformationen zu Mallorca

NODE-Teaser:
NODE-Teaser:

Anreise nach Mallorca

Image
Palma
Um nach Mallorca zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten, das Flugzeug ist sicher die einfachste Variante. Von fast allen europäischen Flughäfen gibt es Verbindungen nach Palma.
NODE-Teaser:

Rund Mallorca eine Woche

Image
Rund Mallorca eine Woche
Für viele Crews ist es das Ziel, Mallorca in der Charterwoche zu umrunden. Zu Recht! Es ist gut zu schaffen und der Törn ist sehr abwechslungsreich. Die vier Küstenabschnitte der Insel sind sehr unterschiedlich, jede Seite Mallorcas hat ihr besondere
NODE-Teaser:

Mallorca von Bucht zu Bucht

Image
Mallorca von Bucht zu Bucht
Wenn Sie und Ihre Crew es gemütlich angehen möchten und auch mal gern Ankern und Baden und gemütlich in der Sonne liegen wollen, dann sollen Sie entspannt die Ostküste Mallorcas auf und ab segeln.
NODE-Teaser:

Hafengebühren auf Mallorca

Image
Hafengebühren auf Mallorca
Die Liegeplatzgebühren bzw. Hafengebühren in den Häfen auf Mallorca sind sehr unterschiedlich, je nach Betreiber der Marina. In der Saison ist eine Vorbestellung Ihres Gastliegeplatzes für Ihren Törn notwendig.
AAA

Verfügbare Charteryachten auf Mallorca

CM-iFrame: