CM-Headline:
Ihre Urlaubsyacht finden
CM-iFrame:
CM-Headline:

Herzlich Willkommen bei PCO-Yachting

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Hier sind Sie auf dem richtigen Kurs. PCO bietet Ihnen in ganz Europa ausgewählte Yachten für den Segeltörn. Durch unsere jahrelange Erfahrung haben Sie die Sicherheit, die richtige Yacht zu chartern. Wir beraten Sie gern bei allen Fragen zu den Schiffen, den Stützpunkten und den Rahmenbedingungen der Charter. Ihre Yachtcharter im Mittelmeer soll ein schönes Erlebnis werden, die Yacht in gepflegtem Zustand sein und das Revier soll Sie und Ihre Mitsegler begeistern - erst dann sind wir zufrieden.

CM-Text:

Suchen Sie sich in Ruhe auf unseren Seiten Ihre Wunschyacht für Ihren Segeltörn aus. Wenn Sie bei uns eine Yacht reservieren, dann ist das zunächst immer unverbindlich und ohne irgendeine Verpflichtung für Sie. Nachdem Sie uns Ihre Reservierung gesendet haben, bekommen Sie von uns die Charter-Unterlagen und ein Vertragsangebot. Erst wenn Sie diesen Vertrag unterschrieben zurückschicken, wird die Buchung verbindlich!

Hier erfahren Sie mehr über uns

Yachten von Mallorca bis Athen

Wir bieten Ihnen in den schönsten Segelrevieren des Mittelmeers Segel- und Motoryachten für die Charter an. Wir legen sehr viel Wert darauf, nur mit zuverlässigen Stützpunkten zusammenzuarbeiten. So können Sie sicher sein, dass Ihre Yacht und die Charterbasis vor Ort Ihre Erwartungen voll erfüllen. Wir halten für Sie Charteryachten bereit für die Yachtcharter in Kroatien, Italien, Mallorca und in Griechenland, den "Hotspots" für Segler im Mittelmeer. Ebenso im Programm: Südfrankreich und die Türkei.

Die Segelreviere im Mittelmeer

Die Segelreviere des Mittelmeers zählen bei den meisten Segelfreunden zu den Top-Adressen in internationalen Gewässern überhaupt. Günstige Winde, angenehme Temperaturen bis spät in den Herbst und ein dichtes Netz von Yachthäfen und gut ausgestattet Marinas sind die besten Voraussetzungen für einen Törn. Neben Frankreich, Spanien mit den Balearen oder Zypern und Malta, sind aber auch

  • Kroatien
  • Griechenland
  • Italien

bei den Skippern äußerst beliebt. Rund um die Staaten gibt es ideale Bedingungen auf dem Meer und attraktive Destinationen zu sehen.

Kroatien

Bei einem Törn durch eines der schönsten Segelreviere des Mittelmeers genießt die Crew die 1226 Inseln, die sich rund um die Küste Kroatiens erstrecken. Jeden Tag ein neues spannendes Abenteuer, jeden Tag eine neue Faszination. Das Besondere bei einer Exkursion durch die kroatische Adria sind zum einen die unglaubliche Vielfältigkeit der Ziele und die exzellente Dichte an gut ausgebauten Marians und Häfen. Bereits nach wenigen Seemeilen finden die Segler kleine Inselhäfen, verträumte Buchten mit schlichten Holzanlegern oder einsame Ankerplätze. Zu den beliebtesten Segelrevieren in Kroatien zählen

  • Nord-Dalmatien mit dem Nationalpark Kornati
  • Halbinsel Istrien
  • Kvarner Bucht
  • Süd- und Mitteldalmatien

Jede dieser vier Regionen ist aus nautischer Sicht ein eigenständiges Revier. Je nach Lust und Laune können die Skipper einen Zeitrahmen für ein bis zwei Wochen einplanen, um Ihre jeweiligen Ziele zu erreichen.

Griechenland

Hier finden Segler ein anspruchsvolles Revier, denn vor allem im östlichen Teil des Mittelmeers bläst der „Meltemi“ recht kräftig. Das mit etwa 1400 vorgelagerten Inseln riesige Gebiet lässt sich sicherlich nicht in einem einzigen Törn erkunden. Die sagenumwobene Inselwelt ist umgeben von traumhaften Stränden sowie einsamen Buchten und bieten facettenreiche Promenaden, auf denen die Crew nach einem spannenden Tag auf See den Abend individuell gestalten kann. Zwar ist die Anzahl an Marinas eher spärlich, doch gegen eine geringe Gebühr ankert man in den beschaulichen Häfen kleiner Orte. Die Ankerplätze befinden sich zumeist sehr zentral, sodass ein Bummel durch die verschlafenen Städtchen einen entspannenden Abschluss eines abwechslungsreichen Törns verspricht.

Segeln in Italien (Sardinien, Toskana, Süditalien)

Die Schönheit der Küsten der Toskana mit den Städten Florenz, Carrara oder Talamone sowie die Vielfalt des Tyrrhenischen Meeres ist sicherlich Anlass genug, um einen Segeltörn in Italien zu starten. Entlang des toskanischen Archipels sind traumhafte Sandstrände ebenso allgegenwärtig wie die abgelegenen Buchten, die bei idealem Segelwetter gut erreichbar sind. Die Toskana ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für einen längeren Törn nach Sardinien. 12 Kilometer von der französischen Insel Korsika entfernt, bieten hauptsächlich die berühmten Küstenregionen der Costa Smeralda, Costa Verde oder Costa Paradiso perfekte Gelegenheiten, ungestört in verträumten Buchten zu ankern. Alternativ gibt es entlang der sardinischen Küste eine perfekte Infrastruktur mit optimal ausgestatteten Häfen und Marinas. Gleiches gilt auch für die südlichste Segelregion Italiens. Auch in Kalabrien finden Segelfreunde perfekte klimatische Bedingungen sowie ein attraktives Segelrevier mit vielen Häfen und Yacht-Chartermöglichkeiten.
 

CM-Text:
Corona:  Buchung für Saison 2022 ohne Ungewissheit

Unsere Eigner bieten auch für die nächste Saison besondere Covid-19 Bedingungen für Ihre Sicherheit, falls
•    am Tag Ihres Charterbeginns für Sie ein generelles Einreiseverbot zum Ausgangshafen besteht oder
•    Sie aufgrund eines Ausreiseverbots aus Ihrer Wohnsitz-Gemeinde die Charter nicht antreten können.
Diese Corona-Klauseln sind von jedem Stützpunkt individuell festgelegt, Sie finden die Bedingungen entweder auf dem Datenblatt oder können diese gern direkt bei uns anfragen.