CM-Headline:

Yachtcharter Skradin

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Segeln vom "Tor zum Krka Nationalpark"

Kroatien steht für traumhafte Orte direkt an der Küste, verträumte Fischerdörfer und eine lebendige Geschichte. Alles Dinge, die auch auf den Ort Skradin zutreffen. Dieser wird auch als "Tor zum Krka Nationalpark" bezeichnet - und es wird schnell klar, warum dieser Begriff sehr zutreffend ist. Doch Skradin ist mehr als nur ein wunderschöner Ort. Das Städtchen verfügt auch über eine schöne und moderne Marina, von wo aus Seglerinnen und Segler, den ein oder anderen unvergesslichen Törn unternehmen können. Im Folgenden erfahren Sie, was den kroatischen Ort so besonders macht und warum das Segeln in der Region so attraktiv ist.

Lage und Besonderheiten von Skradin

Die kleine Stadt Skradin liegt in der Nähe des Flusses Krka uns gehört zur dalmatinischen Region Kroatiens. Dieser dürfte einigen auch wegen des gleichnamigen Nationalparks ein Begriff sein. Der kleine Ort wird nicht umsonst das "Tor zum Krka Nationalpark" genannt, liegt er doch direkt vor diesem. Die Entfernung zu Split beträgt rund 100 Kilometer, die ebenfalls bekannte Stadt Sibenik ist nur knapp 20 Kilometer von Skradin entfernt. In der Kleinstadt leben rund 4.000 Menschen, davon etwa 80 Prozent Kroaten und rund 18 Prozent Serben. Beeindruckend ist, dass Skradin direkt am Mittelmeer, aber auch an einem großen Fluss und einem traumhaften Nationalpark liegt. Außerdem wird das Städtchen von beeindruckenden Hügeln und Bergen umgeben, was sie zu einem geschützten Ort macht, der sehr vielfältig ist.

Eine weitere Besonderheit ist, dass Skradin unter Denkmalschutz steht. Sie ist eine der ältesten kroatischen Städte überhaupt und blickt auf eine spannende Geschichte zurück. Der Ort war bereits zu illyrischen Zeiten. Diese unterwarfen sich im 2. Jahrhundert dann den Römern. Auch Teil des Reichs von Napoleon war Skradin bereits. Vor allem die römischen Einflüsse sind noch erkennbar, allerdings auch viele weitere, die im Laufe der Jahrhunderte hinzukamen.

Sehenswürdigkeiten und Vorzüge von Skradin

Skradin kann als romantische und verträumte Stadt beschrieben werden. Der Ort dient als Eingangsbereich zum Nationalpark Krka, welcher viele großartige Naturschauspiele und Sehenswürdigkeiten für Touristen vereint. Zunächst einmal finden Sie in dem Nationalpark weite Strecken von fast unberührter Natur. Zudem ist er durch eine Vielzahl von natürlichen Wasserfällen und anderen Naturschauspielen einzigartig. Die Krka Wasserfälle müssen Sie unbedingt gesehen haben, wenn Sie in der Regio unterwegs sind. Der Zugang ist zum Nationalpark in gewissen Regionen auch mit dem Segelboot möglich, was besonders spannend ist.

Auch in Skradin selbst kann man eine großartige Zeit haben, denn die Kulisse der Mittelmeerstadt ist malerisch. Enge Gassen, historische Gebäude, bewaldete Hügel und Berge und der smaragdgrüne Fluss Krka sorgen für ein einzigartiges Flair. Da wundert es wenig, dass auch viele berühmte Persönlichkeiten bereits in Skradin zu Gast waren, beispielsweise Bill Gates.

Die historische Altstadt stellt den Kern von Skradin dar. Die turbulente Vergangenheit hat viele Spuren hinterlassen und die verschiedenen Epochen können hier überall entdeckt werden. Die Architektur der Gebäude ist teilweise sehr unterschiedlich, was einen Stadtbummel zu einem Erlebnis macht. Ein Highlight im Stadtkern ist die orthodoxe Kirche des heiligen Spiridon. Auch die Kirche Gottes mit einem Glockenturm ist sehenswert. Gleiches gilt in jedem Fall für die Festung Turina. Die mittelalterliche Festung bietet nicht nur einen großartigen Ausblick, sondern führt Sie auch in die Zeit der Herrschaft des kroatischen Bans Pavel Subic. Ein eindrucksvoller Ort.

Wer es am Abend etwas ruhiger angehen lassen will, der findet mit dem Weinkeller der Familie Bedrica eine andere Beschäftigung. Die Winzertradition der Familie blickt auf eine Tradition von rund 200 Jahren zurück. Auch Auszeichnungen hat das Weingut bereits gewonnen. Auch zahlreiche hervorragende Restaurants und Bars gibt es in dem Städtchen.

Klima, Wetter und Bedingungen zum Segeln

Das Klima von Skradin ist maritim und gehört zur Klimazone der Subtropen. Im Jahres-Durchschnitt liegen die Temperaturen bei rund 19° Celsius. Die Sonne scheint im Schnitt ungefähr 7 Stunden am Tag. Wärmster Monat ist der Juli mit etwa 30 ° Celsius, der kälteste der Januar mit 10° Celsius. Daran können Sie sehen, dass Skradin das ganze Jahr über ein gutes Klima für einen Segeltörn bietet. In den Wintermonaten wird es nicht zu kalt.

Die Bedingungen zum Segeln sind auch von den Winden her günstig. Rund um Skradin gibt es wenige starke Winde und wenig böse Überraschungen, die auf Seglerinnen und Segler warten. Klar, ein bisschen Erfahrung braucht es in der Region schon, doch allzu schwer ist das Segeln hier in der Regel nicht.

CM-Sailigmap:
CM-Map:
AAA

Marina in Skradin

ACI Marina Skradin

Image
Skradin
Die Marina von Skradin liegt malerisch gelegen direkt vor der Stadt. Der Hafen gehört zu den schönsten und auch sichersten in Kroatien. Er ist in der Regel gut besucht und verfügt über 180 Liegeplätze.
AAA

Weitere Orte in der Region

NODE-Teaser (D9):

Šibenik

Image
Šibenik

Šibenik ist ein netter Ausgangshafen in der Mitte der kroatischen Adriaküste. Die Marina Mandalina liegt geschützt in einem Seitenarm der Mündung der Krka.

NODE-Teaser (D9):

Vodice

Image
Vodice

Die Kleinstadt mit ihren rund 9.000 Einwohnern zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Kroatien.

NODE-Teaser (D9):

Pirovac

Image
Pirovac

Pirovac ist ein netter Ort für Ihren Chartertörn in Dalmatien.